Anpassung zum Schulbetrieb aufgrund von Corona – Elterninformation

Liebe Eltern,
die Landesregierung hat kurzfristig die Regelungen für den Schulbetrieb aus Gründen des Infektionsschutzes ab Montag, den 14. Dezember 2020 geändert:

Es gilt:
In den Jahrgangsstufen 1 bis 7 können Eltern bzw. Erziehungsberechtigte ihre Kinder vom Präsenzunterricht befreien lassen.
Sie als Eltern bzw. Erziehungsberechtigte zeigen der Schule gegenüber schriftlich an, wenn sie von dieser Befreiung Gebrauch machen wollen. Sie geben dabei an, ab wann die Schülerin bzw. der Schüler ins Distanzlernen wechselt ( Frühester Termin ist der 14. Dezember 2020. Ein Hin- und Her-Wechseln zwischen Präsenzunterricht und Distanzlernen ist nicht möglich. Dies ist mit Blick auf die Infektionsprävention nicht sinnvoll.

An den beiden Werktagen unmittelbar im Anschluss an das Ende der Weihnachtsferien (7. und 8. Januar 2021) findet kein Unterricht statt. Es gelten die gleichen Regeln wie für die unterrichtsfreien Tage am 21. und 22. Dezember 2020.

Was müssen Sie als Eltern jetzt tun?

1.Wenn Ihr Kind am Montag in die Schule kommt: teilen Sie uns bitte  schriftlich im Schuljahresbegleiter (Hausaufgabenheft) am Montag mit, ob Ihr Kind am Präsenzunterricht teilnimmt oder ab wann ihr Kind in den Distanzunterricht wechselt.

Beispiel:
Anna kommt jeden Tag in die Schule.
oder

Anna bleibt ab  dem ___ Dezember zu Hause und lernt dort.

Ein täglicher Wechsel zwischen Schule und Zuhause ist nicht möglich!


Aus schulorganisatorischen Gründen wäre es hilfreich, wenn alle Kinder am Montag in der Schule wären und dort Ihren Arbeitsplan sowie die Materialien abholen und auf die Arbeitswoche vom Klassenlehrer vorbereitet würden.

Sollten Sie Ihr Kind am Montag nicht zur Schule schicken, können Sie die Arbeitshefte und den Plan an der Schule (Kiste vor der Schule) nach Absprache mit dem Klassenlehrer persönlich abholen. Eine Mitgabe von Materialien über Klassenkameraden ist nicht möglich!
Bitte nehmen Sie in diesem Fall unbedingt Kontakt mit der Klassenleitung über Iserv auf.

Unterricht findet die ganze Woche nach Stundenplan statt.
Auch Arbeitsgemeinschaften, OGS und Betreuung. Krankmeldungen müssen in gewohnter Weise über das Sekretariat mitgeteilt werden.

2. Anmeldung Notbetreuung 7. und 8. Januar 2021
Für diese Tage melden Sie ihr Kind – falls nötig – in der Notbetreuung an (siehe Anlage). Ersetzen Sie die Termine 21. und 22. Dezember durch den 7. und 8. Januar 2021. Bitte geben Sie die Anmeldung zur Notbetreuung bis spätenstens 16.12.2020 in der Schule ab (Briefkasten oder Kinderpost) oder mailen das Formular
bis spätestens 16.12.2020 um 10 Uhr an das Sekretariat:
g.sentler@hoexter.de

Wir bedanken uns für die gute Zusammenarbeit mit Ihnen im Jahr 2020 unter diesen schwierigen Bedingungen, hoffen mit allen Kindern und Familien auf ein gutes Jahr 2021 und wünschen allen, die mit uns verbunden sind, ein frohes Weihnachtsfest und einen gesunden Start ins neue Jahr.

Ich werde Sie wie immer über alle Neuigkeiten informieren. Sollten Fragen auftauchen, wenden Sie sich bitte an den Klassenlehrer oder die Klassenlehrerin oder sprechen Sie mich an.

Bleiben Sie alle gesund!


Mit herzlichen Grüßen aus dem Kollegium

Klassenlehrerteam Jahrgang 1

Start der Erstklässler in das Schuljahr 2020/21 mit Herrn Losse und Herrn Benz

FERIEN

Liebe Eltern: DANKE FÜR DIE UNTERSTÜTZUNG !
Liebe Viertklässler: ALLES GUTE FÜR DIE ZUKUNFT !
Liebe Schulgemeinschaft: SCHÖNE FERIEN !

Weitere Öffnungen in den Schulen der Primarstufe zum 15. Juni 2020 (23. Schulmail NRW)

In den Grundschulen und den Primarstufen der Förderschulen kann ohne eine Teilung der Lerngruppen wieder im Klassenverband unterrichtet werden. Diese Schulen kehren damit grundsätzlich wieder zu einem Regelbetrieb mit Unterricht möglichst gemäß Stundentafel zurück.

Nähere Informationen zum Stundenplan erhalten unsere Eltern mit dem nächsten Elternbrief.

Weiterlesen: https://www.schulministerium.nrw.de